Anse Lazio – Praslin – Seychellen

Anse Lazio Praslin Seychellen

Der Anse Lazio liegt im Norden von Praslin und ist einer der schönsten Strände der Insel, man sagt sogar auf der Welt.
Es war unser zweiter Tag auf den Seychellen bzw. auf Praslin, unseren ersten Tag hatten wir ohne Gepäck und Klamotten am Anse Volbert verbracht und unser Gepäck war am Abend leider noch immer nicht angekommen. So zogen wir ohne Sonnencreme und Flip Flops los Richtung Anse Lazio.

Die Anfahrt & Wanderung zum Strand

Wir nahmen von Anse Volbert aus den Bus, der an den ausgezeichneten Haltesbuchten hält und einen für knapp 1 Euro bis zur Endhaltestelle fährt. Es gibt keinen offiziellen Bus der bis nach Anse Lazio fährt, deswegen muss man an der Endhaltestelle in Anse Boudain aussteigen.
Von dort hat man dann noch einen 30 Minutigen Fußmarsch vor sich, da wir leider nur unsere Schuhe vom Flug dabei hatten, und es in Deutschland noch kanpp 3 Grad kalt war bei Abflug, auf Praslin aber 32 Grad, waren wir barfuß unterwegs, was uns zusätzlich etwas verlangsamte und wir etwas länger als 30 Minuten brauchten. Man geht einen ziemlich steinigen und steilen Berg hoch und erreicht nach ca. 15 Minuten die Spitze und muss dann den ganzen Berg auf der anderen Seite herunter laufen, die ganze Zeit ist man der prallen Sonne ausgesetzt und sollte sich definitiv vorher mit Sonnencreme einschmieren, doof nur, dass sich unsere Sonnencreme in unseren Koffern befand, die nicht mit auf den Seychellen angekommen waren. Sonnenbrand Hallo!

Anze Lazio – Der Strand

Als wir endlich am Anse Lazio ankamen waren wir von der Schönheit des Strandes echt überwältigt. Es gibt wirklich nichts an diesem Strand aus zu setzen, es gibt genügend Schattenplätze unter Palmen, Takamaka-Bäumen und Sträuchern, der Strand ist nicht überlaufen, er ist riesig groß und umrahmt von idyllischen Grantitfelsen an den Seiten rechts und links die sich super zum Schnorcheln eignen. Keine Sonnenschirme, Liegen oder ein Hotel machen das Panorama dieses wunderschönen Strandes kaputt. Ein Traum!
So entschieden wir uns etwas abgelegen links unter ein paar Palmen unser Lager auf zu schlagen und gingen direkt baden.
Der Strand fällt langsam flach ab ins Meer und man kann problemlos ins Wasser laufen, da keine Korallen am Boden wachsen. Wir kamen uns vor wie im Paradies, weisser weicher Sand, türkises Meer und Palmen.
Während Lara und ich badeten und die Wassertemperatur und das Panorame genossen, sahen wir einen Mann, der sich unseren Taschen näherte und Lara ging schnell aus dem Wasser richtung Strand los. Es stellte sich herraus, dass der Mann ein Polizist war, welcher uns warnen wollte. Da wir so weit abseits des Strandes unsere Sachen liegen hatten wollte er uns nur darauf hinweisen, dess es zu manchen Zeiten Diebe gibt, die aus den Büschen springen und die Taschen klauen. So passten wir natürlich noch etwas besser auf unsere Sachen auf.

Der gesamte Strand ist mit ca. 400 Metern ziehmlich lang, es befinden sich 2 Restaurants etwas im Hinterland hinter den Palmen, Bäumen und Büschen versteckt wo man etwas essen kann. Da wir uns selbst Verpflegung mitgenommen hatten und uns die Preise doch etwas zu hoch waren, hatten wir unser eigenes Picknick am Strand. Ich hatte mich vorher über den Strand Anse Lazio informiert und gelesen, dass einige Besucher sich darüber beklagten der Strand sei überlaufen, dies kann ich nicht bestätigen. Meine Freundin und ich kamen gegen 11 Uhr am Strand an und es befanden sich vielleicht insgesamt 20 Personen am Strand, was bei der Größe des Strandes nicht wirklich viel ist. Vielleicht liegt es auch an der Jahreszeit und in anderen Monaten ist es voller, wir waren im Februar dort und fühlten uns definitiv nicht als wären wir an einem überfüllten Strand.

Fazit

Natürlich gibt es auf den Seychellen noch einsamere Strände, an denen man ganz alleine ist, aber der Anse Lazio ist auf jeden Fall einen Besuch wert und der anstrengende Weg lohnt sich! Der Strand ist riesig, idyllisch und läd definitiv zum verweilen ein. Man kann hier locker einen ganzen Tag verbringen.
Wer keine Lust hat den ganzen Weg zu Fuß zu laufen, kann auch mit dem eigenen Mietwagen oder Taxi näher ran fahren bis zum Restaurant, wir waren aber während unseres Urlaubs nur zu Fuß und mit Bus auf Praslin unterwegs.

Be first to comment